Das psychotherapeutische Potenzial psychedelisch wirkender Tryptamine und dessen gesellschaftliche Stellung

Marcel Levermann: Das psychotherapeutische Potenzial psychedelisch wirkender Tryptamine und dessen gesellschaftliche Stellung. In: Akzeptanzorientierte Drogenarbeit. ISSN 1861-0110.

Veröffentlicht in: Journal-Archiv: Akzeptanzorientierte Drogenarbeit/Acceptance-Oriented Drug Work  


Abstract deutsch
Neue Studien mit Psilocybin, LSD, Ibogain, 5-MeO-DMT sowie DMT in Verbindung mit MAOI beweisen, dass psychedelisch wirkenden Tryptaminen ein hohes therapeutisches Potenzial innewohnt. Beispielsweise bewirkt eine hochdosierte Einnahme von Psilocybin im Einsatz gegen Depression sowie Angst am Lebensende eine hochsignifikante Steigung des Wohlbefindens, die über Monate stabil bleibt. Psilocybin ist eng verwandt mit dem endogenen DMT, das neben dem ebenfalls endogenen 5-MeO-DMT die von allen psychedelisch wirkenden Substanzen unbestritten dezidierteste psychedelische Auswirkung evoziert. Dieses Verhältnis spricht dafür, dass die psychedelische Funktionsweise endogen veranlagt ist und die Illegalisierung von psychedelisch wirkenden Tryptaminen einer Illegalisierung eines im Menschen a priori angelegten Genesungspotenzials entspricht. Dieser Text zieht einen Bogen von der wissenschaftlichen Datenlage hin zur Stellung der psychedelischen Erfahrung in der Gesellschaft.

Abstract English
New studies with psilocybin, LSD, mescaline, ibogaine, 5-MeO-DMT and DMT (in combination with MAOI) prove that psychedelic tryptamines have a high therapeutic potential. For example, a high-dose of psilocybin in use against depression and end-of-life anxiety causes a highly significant increase in wellbeing that remains stable for months. Psilocybin is closely related to the endogenous DMT, which – besides endogenous 5-MeO-DMT – undisputedly evokes the strongest psychedelic effect of all psychedelic substances. This relationship suggests that the psychedelic function is endogenously predisposed and that the illegalization of psychedelic tryptamines corresponds to an illegalization of a recovery potential that is a priori inherent in humans. This text draws a bow from the scientific data to the position of the psychedelic experience in society.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close